19 großartige Kinderbücher ab 4 Jahren

aktualisiert am 22. Okt 2022

~ 10 min access_time

gehaekeltes-monster-liest-kinderbuch.jpg

Hier findest du die, aus unserer Sicht, besten Kinderbücher für Vierjährige.

Kinderbücher ab 4 können bereits zum Nachdenken anregen und eine etwas längere Handlung verfolgen. Auch Lerninhalte und pädagogische Botschaften können schon transportiert werden.

Natürlich dürfen sie auch einfach unterhaltsam sein. Eine Kombination ist jedoch gerne gesehen.

Im Folgenden gibt es auf jeden Fall vom Allem etwas.

1

Die Streithörnchen

chevron_left
chevron_right
Anzeige

Beginnen wir mit einem Bilderbuch, das eine Situation beschreibt, wie wir sie häufig zwischen unseren Kindern erleben.

Einen Streit um etwas Begehrtes.

Liebevoll und wunderschönen illustriert, zeigt das Buch einen Streit zwischen dem Eichhörnchen Lenni und Finn, die sich wegen eines Tannenzapfens in die Haare kriegen.

Über etliche Seiten geht es hitzig zu und am Ende bekommt keiner den Zapfen. Dafür gibt es eine Versöhnung, eine wichtige Botschaft und eine aufregende Geschichte.

2

Der Löwe in dir

chevron_left
chevron_right
Anzeige

Der Löwe in dir ist ein Buch das Mut macht.

In Reimform geschriebene Worte, gepaart mit schönen Bildern, zeigen die Geschichte einer kleinen Maus, die es schafft, Mut zu fassen.

Dafür muss sie sich ganz schön überwinden. Doch es zahlt sich aus. Eine schöne Geschichte, die anregt, sich selbst mehr zuzutrauen. Den auch im echten Leben gilt: wer nichts wagt, der nichts gewinnt.

3

Das kleine WIR

chevron_left
chevron_right
Anzeige

Das kleine wir ist ein Buch, welches das Thema Nächstenliebe und Zugehörigkeit behandelt. Dargestellt wird dies durch ein imaginäres grünes Monster.

Dieses schrumpft oder wächst, je nachdem wie wir miteinander umgehen.

Dabei vermittelt das Buch auf schöne Art, was es heißt füreinander da zu sein.

Wir finden es auf jeden Fall gelungen.

4

Der Mondscheindrache

chevron_left
chevron_right
Anzeige

Diese Buch enthält ein magisches Abenteuer, das verspricht aufregend zu sein.

Als Philipp in einer Mondnacht nicht einschlafen kann, schlüpfen aus einem offenen Buch ein kleiner Drache und ein kleiner Ritter. Die beiden liefern sich eine wilde Jagt.

Philipp kann nicht mit ansehen, wie der kleine Drache verfolgt wird und eilt dem Drachen zur Hilfe. Dabei wird er kurzerhand mit in das Abenteuer gerissen. Mit dem Drachen Seite an Seite wird einen Plan geschmiedet, um sich dem wutentbrannten Ritter wieder zu entledigen.

Wie das den beiden gelingt, lassen wir dich selbst rausfinden.

5

Ida und der fliegende Wal

chevron_left
chevron_right
Anzeige

Wer ein Buch sucht, das zum Nachdenken, zum Grübeln und Philosophieren anregt, dem können wir Ida und der fliegende Wahl ans Herz legen.

Ida aus dem Birkenwald fragt sich, was sich wohl hinter den Sternen verbirgt. Kurz darauf nimmt sie ein großer fliegender Wal mit auf genau diese Reise.

Dabei ist das Buch wunderbar und zeitgemäß illustriert, hält sich aber mit einer klaren Geschichte bedeckt und lässt die Leser mit den eigenen Gedanken zurück.

Eignet sich nur für diejenigen, die etwas tiefer abtauchen möchten.

6

Pippi findet einen Spunk

chevron_left
chevron_right
Anzeige

Pippi Langstrumpf wird bei uns immer wieder gerne gelesen. Eines, welches besonders gut ankommt ist: Pippi findet einen Spunk.

Ein Spunk? Was das ist fragst du dich? Genau darum geht es. Fantasievoll wie sie ist, erfindet Pippi das Wort Spunk.

Um herauszufinden, was sich hinter dem Wort verbirgt, ziehen Annika, Tommy und Pipi los, um in der Stadt nach dessen Bedeutung zu forschen. Dabei fragen sie alle möglichen Leute.

Leider weiß niemand, was ein Spunk ist - nur Pippi weiß das. Am besten findest du selbst heraus, was es damit auf sich hat.

7

Das kleine Ich bin ich

chevron_left
chevron_right
Anzeige

Das kleine Ich bin Ich ist ein Bilderbuch, das eine ganz wichtige Botschaft vermittelt. Und zwar das es okay ist einzigartig zu sein.

Diese Botschaft kann man nicht früh genug vermitteln. Leicht fällt das mit dem passenden Buch.

In gekonnten Reimen vergleicht sich ein kleines interessantes Tier, mit allen möglichen bekannten Tieren.

Offensichtlich hat es ein paar Ähnlichkeiten, ist aber dennoch grundverschieden. Die anfängliche Identitätskrise findet jedoch ein schnelles Ende, indem es sich zu lieben lernt.

Dieses Buch ist in jeder Hinsicht empfehlenswert.

8

Der ganze Wald freut sich auf Weihnachten

chevron_left
chevron_right
Anzeige

Ein Buch passend zur Winter- und Adventszeit.

Es enthält drei tolle winterliche Geschichten, die jeweils eine kleine Botschaft vermitteln.

Es ist ansprechend illustriert und die Geschichten haben eine gute Länge.

Ideal, um in der kalten Jahreszeit eingekuschelt vorzulesen.

9

Valerie und die Gute-Nacht-Schaukel

chevron_left
chevron_right
Anzeige

Valerie ist eines unserer liebsten Bilderbücher. Die Reime und die Geschichte greifen nahtlos ineinander.

Obendrein ist die Geschichte voller Fantasie.

Trotz Papas Bemühungen, weigert sich Valerie eines Abends ins Bett zu gehen. Stattdessen entschwindet sie mir ihrer lebhaften Fantasie in verschiedene Szenerien.

Und zwar beginnend, indem sie von ihrer Schaukel in ein Wandbild springt. Vom Basar, über ein Seeabenteuer, bis hin zum Zirkus und Schlittenfahrt ist alles dabei.

Das Buch hilft uns auf unterhaltsame Weise zu verstehen, was unsere Kinder abends wacht hält.

10

Welche Farbe hat ein Kuss?

chevron_left
chevron_right
Anzeige

In welche Farbe hat ein Kuss geht es um Farben und Gefühle.

Die kleine Mia malt gerne, und zwar alle mögliche Dinge. Doch einen Kuss, den hat sie noch nie gemalt.

Daher frag sie sich, welche Farbe so ein Kuss haben könnte, und geht gedanklich verschiedene Farben durch. Dabei verbindet sie die Farben mit ihren Liebsten oder weniger geliebten Dingen.

Schließlich inspiriert sie ein Kuss, den sie einen am eigenen Leib erfährt.

11

Der Grolltroll

chevron_left
chevron_right
Anzeige

Passend zur typischen Groll-, Grummel- und Trotzphase unserer Kinder, kann das Buch der Grolltoll helfen diese Dinge besser zu verstehen.

Es gibt nun mal schlechte Tage, an denen nichts läuft. Außerdem ist ständig schlechte Laune schieben nicht so cool.

Dieses Buch öffnet den Raum für das Thema und bietet einen Gedankenanstoß, wie unliebsame Gefühle und schlechte Stimmung abgeschüttelt werden können.

12

Das Farbenmonster

chevron_left
chevron_right
Anzeige

Das Farbenmonster ist ein putziges Bilderbuch.

Das zunächst bunte Monster fühlt sich etwas wirr, da in ihm viele Gefühle auf einmal tanzen. Ein kleines Mädchen hilft ihm aber beim Aufräumen der vielen Gefühle.

Dabei beschreibt jede Seite mit einer großen Pop-Up Animation und einer gewissen Farbe eines der verschiedenen Gefühle. Anschließend werden die Gefühle in jeweilige Gläser gepackt, die jeweils mit Klappen zum rausziehen versehen sind.

13

Mausemärchen – Riesengeschichte

chevron_left
chevron_right
Anzeige

Mausemärchen - Riesengeschichte ist ein Bilderbuch-Klassiker über Freundschaft.

Dabei ist dieses Buch in einer Hinsicht besonders. Es kann sowohl von vorne als auch von hinten gelesen werden. Die jeweilige Lese-Richtung erzählt eine der beiden Geschichtsstränge, die sich schließlich in der Mitte des Buchs treffen.

Einerseits geht es um einen Riesen, der äußerst ängstlich ist. Andererseits um eine kleine mutige Maus. Beide haben etwas gemein. Sie wünschen sich sehnlichst einen Freund, den sie dann auch finden.

14

Das Traumfresserchen

chevron_left
chevron_right
Anzeige

Das Traumfresserchen ist ein Bilderbuch-Klassiker, der hilft über Albträume hinwegzukommen.

Neben der Geschichte, hilft auch ein Zauberspruch böse Träume fern zu halten.

Geschrieben von dem Starautor Michael Ende, ist das Buch für die abendliche Schlaftbewältigung eine gute Wahl.

15

Na klar, Lotta kann Rad fahren

chevron_left
chevron_right
Anzeige

Das Astrid Lindgren auch noch andere abenteuerliche Geschichten auf Lager hat, beweist sie mit den Geschichten um Lotta.

Dieses kleine Mädchen hat es faustdick hinter den Ohren und hält ihre Familie ganz schön auf Trab.

In diesem schmucken Bilderbuch lernt Lotta Rad fahren. Dass sie das überhaupt tun kann, hat sie allein ihrer Durchsetzungskraft zu verdanken. Sie findet für ein Dreirad, welches sie zu ihrem fünften Geburtstag bekommt, ist sie schon zu groß.

Drum will sie es Geschwistern gleich tun und Rad fahren.

Ein Mädchen, das stets an sich glaubt und schließlich erreicht, was sie sich vornimmt, ist inspirierend finden wir.

16

Die Olchis aus Schmuddelfing

chevron_left
chevron_right
Anzeige

Kinder lieben die Olchi Geschichten, weil diese all das dürfen, was unseren Kindern oft versagt wird.

Dreck machen, sich daneben benehmen und rumalbern. Die kurzweiligen Geschichten sind unterhaltsam und sorgen bestimmt für den ein oder anderen beherzten Lacher.

17

Der blaue Stein

chevron_left
chevron_right
Anzeige

Der blaue Stein ist ein kurzweiliges, aber dennoch schönes Bilderbuch.

Die kleine Figur Oli findet einen blauen Kieselstein. Diesen hat er sofort in sein Herz geschlossen, obwohl ihm andere einreden, dass der Stein für nichts zu gebrauchen sei.

Dennoch ist Oli davon überzeugt, dass dem Stein eines Tages eine Aufgabe zukommt.

Und so kommt es auch. Am Ende macht der Stein jemanden wieder glücklich. Wer das ist und was der Stein damit zu tun hat, erfährst du natürlich im Buch..

18

Oh, wie schön ist Panama

chevron_left
chevron_right
Anzeige

Oh, wie schön ist Panama. Ein Bilderbuchklassiker, den einige sicher aus ihren Kindheitstagen kennen.

Eine Bananenkiste, die der Bär beim Angeln im Fluß findet, bringt die Geschichte in Gang. Der Duft und das darauf geschriebene Wort "Panama" wecken das Fernweh im Bär.

Der Bär überredet den Tiger das ferne und schöne Panama zu finden. Also zieht das Zweiergespann los. Dabei begegnen sie allerlei Tieren, die sie erwartungsvoll nach dem Weg nach Panama fragen.

Schlussendlich erreichen sie in ihren Augen Panama. In Wirklichkeit sind sie jedoch schlicht im Kreis gelaufen und haben ihr eigenes verwildertes Haus gefunden, das sie nun glücklich herrichten.

19

Borst vom Forst

chevron_left
chevron_right
Anzeige

Borst vom Forst ist ein wirklich ulkiges Bilderbuch. Begleitet von unkonventionellen Reimen, begleiten wir die Geschichte vom Wildschwein Frischling Borst.

Dieses findet eine Muschel und ist überzeugt, dass diese so überhaupt nicht aus dem Wald stammt. Es ist sich sicher, das diese deshalb wieder nach Hause gebracht werden möchte.

Als Zuhause wurde der Ort Gegenteil identifiziert, den es nun zu finden gilt.

Auf jeden Fall eine tolle Geschichte, die es zu lesen lohnt.