Mittagsschlaf: Wie lange, wie häufig, ab wann und bis wann Babys & Kleinkinder tagsüber schlafen.

aktualisiert am 16. Jul 2022

~ 5 min access_time

baby-macht-mittagsschlaf.jpg
@Dakota Corbin

Der Mittagsschlaf ist fester und wichtiger Bestandteil des Kinderschlafs. Das gilt insbesondere für Babys und Kleinkinder.

Wie häufig und wie lange er abgehalten wird, ändert sich mit dem Älterwerden. Auch bis wann Kinder Mittagsschlaf machen ist unterschiedlich.

Damit du ein realistisches Bild vom Tagschlaf unserer Kinder bekommst, erfährst alle weiteren Details im Folgenden.

Was ist Mittagsschlaf für Babys und Kinder?

In Bezug auf Babys, Kleinkinder und junge Kinder ist der Mittagsschlaf eine Schlafphase von ein bis drei Stunden, die am Tag um den Mittag herum abgehalten wird.

Warum ist der Mittagsschlaf für Babys und Kleinkinder wichtig?

Im Schlaf wird das am Tag gelernte und erlebte verarbeitet. Körper und Geist sind dann am werkeln. Gleichzeitig wird der Akku wieder aufgeladen.

Im Hinblick auf Babys und Kleinkinder geizt der Alltag nicht mit neuen Eindrücken und Möglichkeiten sich weiterzuentwickeln. Erlernte motorische Abläufe und angeeignetes Wissen müssen fest im Gehirn verankert werden. Das braucht Zeit und Schlaf.

Ein Mittagsschläfchen ist dann geeignetes Mittel genau dies zu tun.

Ab wann machen Babys Mittagsschlaf?

Erst mit ca. 12 bis 18 Monaten machen Babys beziehungsweise Kleinkinder in der Regel nur noch einen festen Mittagsschlaf.

Da die ersten Lebensjahre durch einen dynamischen Übergang der Schlafmuster gekennzeichnet sind, braucht es etwas Zeit, bis sich der klassische Mittagsschlaf entwickelt hat.

Denn mit zunehmendem Alter geht das Schlafmuster von einem mehrphasigen Schlaf zu einem zweiphasigen Schlaf (Mittag- & Nachtschlaf), bis hin zum einphasigen Schlaf (Nachtschlaf) über.

Wie häufig machen Babys bzw. Kinder Mittagsschlaf?

Neugeborene und junge Babys machen gerne mehrere Schläfchen über den Tag verteilt.

Klar ist, die Anzahl der Schläfchen tagsüber nimmt mit dem Alter der Kinder ab.

Insbesondere im Alter von 12 bis 18 Monaten verringert sich die Häufigkeit von mehreren Mittagsschläfchen drastisch. Sodass ein Großteil der Kinder tagsüber nur noch eine Schlafphase hat.

Trotz dessen schlafen noch etwa knapp über ein Sechstel der Kinder bis zum Alter von zweieinhalb Jahren mehrmals am Tag.

Im Alter von sechs Jahren sind mehrere Schläfchen tagsüber mit kleiner einem Prozent jedoch äußerst selten.

Wann ist die beste Zeit für den Mittagsschlaf?

Kleinkinder ab 12 Monaten machen ihren Mittagsschlaf häufig um die Tagesmitte - gegen 12 Uhr. Mit zunehmendem Alter verlagert sich der Mittagsschlaf jedoch meist in den Nachmittag - typischerweise schlafen sie dann erst gegen 14 Uhr.

Babys halten gerne zwei Tagschläfe ab. Gute Zeiten sind dann gegen 9.30 Uhr und 14 Uhr.

Wie du siehst ändert sich die Zeit des Mittagsschlafs mit dem Älterwerden. Hinzu kommt, dass jedes Kind letztlich individuell ist und Schlafzeiten abweichen können - Merke dir in diesem Fall, wann dein Kind gerne Mittagsschlaf macht und plane deinen Tagesablauf entsprechend. Dennoch kannst du diese Zeiten getrost zur generellen Orientierung nutzen.

Wie lange machen Kinder Mittagsschlaf?

Sobald nur noch ein Schläfchen benötigt wird, schläft das Kind meist 1 bis 3 Stunden mittags. Wobei die Dauer mit zunehmenden Alter abnimmt.

So schlafen beispielsweise Babys im Schnitt an die 3 Stunden. Kleinkinder von ein bis drei Jahren um die 2 Stunden und Kinder über drei Jahren weniger als 2 Stunden. Kinder über fünf Jahren, wenn sie noch Mittagsschlaf machen, nur noch knapp über einer Stunde.

Beachte aber: jedes Kind ist anders und individuell zu betrachten. Abweichungen können durchaus vorkommen, auch phasenweise.

Kann ich mein Kind mittags wecken?

Wenn ihr als Eltern das Gefühl habt, euer Kind ist abends zu lange wach und hat gefühlt eine Energie für 10, dann könnte es daran liegen, dass der Mittagsschlaf zu lange ist. Ihr könnt euer Kind dann schon früher wecken, sodass der Rhythmus abends wieder besser klappt.

Bis wann machen Kinder Mittagsschlaf?

Nach aktuellen Erkenntnissen hört der Großteil der Kinder im Alter zwischen drei und fünf Jahren auf mit dem Mittagsschlaf. Wobei etwa ein Drittel der Kinder mit drei Jahren schon keinen Mittagsschlaf mehr macht.

Untypisch ist es jedoch, wenn Kinder schon vor zwei Jahren keinen Mittagsschlaf mehr machen.

Staton, S., Rankin, P. S., Harding, M., Smith, S. S., Westwood, E., LeBourgeois, M. K. & Thorpe, K. J. (2020). Many naps, one nap, none: A systematic review and meta-analysis of napping patterns in children 0–12 years. Sleep Medicine Reviews, 50, 101247. https://doi.org/10.1016/j.smrv.2019.101247